Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Neuigkeiten Spitzschwanz-Schlangenstachelrücken schon mal gesehen?
Navigation
TaMOs-Intern


 
 
Donate
Unterstütze TaMOs bei seinen zukünftigen Projekten:
 

Spitzschwanz-Schlangenstachelrücken schon mal gesehen?

erstellt von Dirk Fleischer zuletzt verändert: 22.11.2013 14:04

Die Tauchsaison hat nach diesem langen Winter endlich wieder angefangen. Himmelfahrt ist ja bei vielen Vereinen so ein wichtiges Datum für Vereinsaktivitäten über das verlängerte Wochenende. Bei eben solch einer Vereinsfahrt nach Dänemark kam ein sonst sehr seltener Gast unerwarteter Weise Nachts vor die Linse von Michael Bartz.

Spitzschwanz-Schlangenstachelrücken schon mal gesehen?

Spitzschwanz-Schlangenstachelrücken (Lumpenus lampretaeformis) von Miachel Bartz

Spitzschwanz-Schlangenstachelrücken schon mal gesehen?

Der Name alleine zeigt schon, dass hier muss etwas anderes sein. Der Spitzschwanz-Schlangenstachelrücken oder Lumpenus lampretaeformis (Walbaum, 1792) wie ein Fischereibiologe wohl sagen würde. Spitzschwanz-Schlangenstachelrücken kommen in den kalten Schelfbereichen des Nordatlantik bis ca. 400 m Tiefe vor und eine Population in der Ostsee ist wohl bekannt.

Versteht es nicht falsch, obwohl die Ostsee zum angestammten Verbreitungsgebiet gehört sind Spitzschwanz-Schlangenstachelrücken beim Tauchen sehr selten zu sehen. Dies kann an ihrer Lebensweise mit Y-förmigen Sandröhren liegen aber auch daran, dass sie normaler Weise jenseits der allgemeinen Tauchtiefen nach Nahrung suchen und leben.

Danke an Michael, dass er das Bild in 10 m Tiefe gemacht hat und es uns auch noch gemeldet hat.

Artikelaktionen
« Februar 2017 »
Februar
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728