Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Neuigkeiten Rotalge am Strand zwischen Strande und Schilksee
Navigation
TaMOs-Intern


 
 
Donate
Unterstütze TaMOs bei seinen zukünftigen Projekten:
 

Rotalge am Strand zwischen Strande und Schilksee

erstellt von Dirk Fleischer zuletzt verändert: 28.04.2008 13:32

Wer jetzt am Strand zwischen Strande und Schilksee tauchen geht, der kann im Flachwasser eine Rotalge finden, die dort fast jeden Stein bewächst. Der Schnurtang wächst sehr dicht und ist vom knöcheltiefen bis 3m tiefen Wasser zu finden. Wir danken P. Schubert und R. Karez für die Bestimmung dieser Art.

Rotalge am Strand zwischen Strande und Schilksee

Schnurtang (Dumontia contorta) vor Strande/Schilksee

Rotalge am Strand zwischen Strande und Schilksee

Im Flachwasser zwischen Strande und Schilksee ist derzeit eine Alge sehr häufig zu beobachten, die im Frühjahr in ruhigen Buchten gefunden werden kann. Derzeit ist nicht klar, ob der Schnurtang (Dumontia contorta (S.G. Gmelin) Ruprecht, 1850) bereits im letzten Jahr so häufig an dieser Stelle vorkam. Für dieses Jahr ist das Auftreten mit Hilfe der TaMOs Aufzeichnungen aber dokumentiert. Das weltweite Informationssystem für Biodiversität (GBIF) und das Meeres-biogeographische Informationssystem (OBIS) haben bisher nur Funde dieser Alge aus den Bereichen Nord- und Westeuropa. Allerdings ist Dumontia contorta auch im Pflanzenkatalog von Spitzbergen enthalten und in der Ostsee wurde sie an den dänischen Inseln verzeichnet. Aufgrund der Verträglichkeit von Brackwasser hat sie es bis in den Bothnischen Meerbusen geschafft (Algaebase). Jetzt haben Teilnehmer von TaMOs sie dieses Jahr in Strande gefunden. Dies ist ein schönes Beispiel für die Notwendigkeit der Durchführung von TaMOs und die Notwendigkeit einer erhöhten räumlichen Abdeckung, um Verbreitungsgebiete schnell und umfassend dokumentieren zu können. Danke hierfür noch mal an P. Schubert und R. Karez, die die Art bestimmt haben.

Merkmale:

  • Länge: ca. 20cm
  • Breite/Durchmesser: 0,5-3mm
  • Farbe: Blass Violett-rot bis bräunlich
  • Thallus:
    • Faden- oder schnurförmig
    • Ist verzweigt, aber nur in den älteren Bereichen und dann auch nur wenige Verzweigungen
    • Nicht von Schleim bedeckt
    • In den älteren Bereichen ist der Thallus hohl und leicht zusammengedrückt mit einem ovalen Querschnitt. An diesen Stellen kann es auch aussehen, als ob der Thallus gewellt und verdreht wäre.
  • Verbreitung:
    • In geschützten Buchten, aber auch an exponierten Standorten
    • Im Littoral und Sublittoral
    • Englische Küste, Dänische Inseln, Färöer Inseln bis Spitzbergen
  • Taxonomie:
Reich: Plantae
Stamm: Rhodophyta
Klasse: Florideophyceae
Ordnung: Gigartinales
Familie: Dumontiaceae
Gattung: Dumontia
Artikelaktionen
« Juni 2017 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930