Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Neuigkeiten Habitatkartierung Neustadt in Holstein
Navigation
TaMOs-Intern


 
 
Donate
Unterstütze TaMOs bei seinen zukünftigen Projekten:
 

Habitatkartierung Neustadt in Holstein

erstellt von Andreas Czerniak zuletzt verändert: 25.11.2013 11:07
Mitwirkende: Dirk Fleischer

Das zweite Kartierungswochenende ist nun schon etwas her und aufgrund der dabei entstandenen Fülle an Daten haben wir viel um die Ohren. 18 Taucher sind nach Neustadt in Holstein gekommen, um dort am Strand vor dem BUND Umwelthaus unsere Habitatkartierung durchzuführen.

Habitatkartierung Neustadt in Holstein

TaMOs-Taucher vor dem Observations Gebiet

Habitatkartierung Neustadt in Holstein

Für diesen zweiten Kartierungstermin haben einige Teilnehmer keine Mühen und schon gar nicht weite Entfernungen gescheut um dabei sein zu können. Aber am Anfang steht wohl der Luxus einer Arbeitsbasis direkt am Strand mit Schlafgelegenheiten, Verpflegung und dank der deutschen Bundesmarine einer ganz eigenen Füllstation direkt am Strand. Das BUND Umwelthaus in Neustadt i.H. konnte uns an diesem Wochenende all dies bieten und auch wenn die Planung bekannt war, so war die Realität um ein vielfaches besser, als wir es erhoft hatten. So war es für alle, mit mehr als 300 km Anreise nach Neustadt kamen nicht nur ein Tauchevent, sondern danke guten Wetters wohl auch ein Kurzurlaub mit Gleichgesinnten.

Alle zusammen waren wir 18 Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Schleswig-Holstein, sowie internationale Teilnehmer aus Dänemark und den Niederlanden. Unsere sechs Tauchteams konnten am gesamten Wochenende 21 Tauchgänge durchführen. Das grundlegenden Setup aller Tauchgänge war exakt so, wie wir es bereits in Scharbeutz Mitte August durchgeführt hatten. Gestartet wurden die Tauchgänge ungefähr 25 Meter voneinander entfernt, so dass sich die einzelnen Tauchtracks bei der Durchführung sehr häufig überschnitten, was eine ähnlich gute Unterwasserkarte erwarten läßt, wie in Scharbeutz.

Alle unsere Teilnehmer waren immer mit Herz & Gedanken bei der Sache und haben notiert, fotografiert und teilweise auch gefilmt, was das Zeug hält. Das ziehen der Oberflächenboje war an diesem Wochenende doppelt anstrengend denn nicht nur einmal kamen übereifirge Motorboot-Kapitäne auf die Idee den auf dem Wasser treibenden 'Müll' mitnehmen zu wollen. Alle Teams war von der Vielfalt der Flora & Fauna vor dem Umwelthaus des BUND überrascht, obwohl nur Tiefen bis ca. 8 m aufgesucht wurden.

Die systematische Erfassung der Unterwasserwelt zeigte sich jedoch für alle als eine Herausforderung und so haben alle Teams bei den Tauchgängen dazu gelernt und eine Menge "Daten" produziert.

Für soviel Engagement sind wir sehr dankbar und haben jetzt mit der Auswertung erstmal alle Hände voll zu tun.

Dirk & Andreas.

Artikelaktionen
« Februar 2017 »
Februar
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728